Florianisonntag in Groß St. Florian

 

Nach zweijähriger Pause konnte das traditionelle Pfarrgest in Groß St. Florian wieder stattfinden. Für uns als Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ist es immer ein Anlass unserem Schutzpatron dem Heiligen Florian die Ehre zu erweisen. Zu unserer großen Freude konnte nun auch unser neues MTF gesegnet werden.

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

Endlich wieder gemeinsam!

 

Nachdem wir im letzten Jahr unseren Maibaum noch ohne Gäste und Musik aufstellen mussten, durften wir in diesem Jahr wieder zahlreiche BesucherInnen begrüßen. Begleitet von der Marktmusikkapelle wurde der reich verzierte und sehr hohe Maibaum aufgestellt. Bürgermeister Alois Resch dankte in seinen Grußworten den edlen Spendern Harald Fagitsch und Manfred Zechner, die uns und der Marktgemeinde diesen imposanten Baum zur Verfügung gestellt haben. Im Anschluss konnten sich unsere Gäste bei Bratwurst und Co laben und einen geselligen Vormittag/Nachmittag verbringen. Für alle die sich wundern, dass der Maibaum schon eine Woche früher aufgestellt wurde – am 1. Mai ist Pfarrfest, wie immer um den Geburtstag des Heiligen Florian am 4. Mai und wer möchte schon mit unserem Schutzheiligen in Konkurrenz treten.

 

Ein Highlight für Jung und Alt waren natürlich die angebotenen Kranfahrten, die einem einen wunderschönen Blick über unsere Marktgemeinde ermöglichten. Ein besonderer Dank ergeht auch an die vielen fleißigen Hände die sich „VOR, WÄHREND und NACH“ der Veranstaltung um einen reibungslosen Ablauf bemüht haben. Allen voran dem Veranstaltungsverantwortlichen Mario Resch sowie Andreas und Christian Kager, Daniel und Johannes Pracher, Gerald Legenstein und Georg Reinbacher, die gemeinsam mit unserer Feuerwehrjugend den Baum geschnitzt haben.

 

Bereits am Vortag hatte die Bevölkerung die Möglichkeit ihre Feuerlöscher beim Rüsthaus überprüfen zu lassen – auch dieses Angebot wurde gerne angenommen.

 

Wir waren froh, endliche wieder „GEMEINSAM“ eine Veranstaltung durchführen zu können. Vielen Dank für EUREN Besuch!

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Freiwillige Feuerwehr Groß St. Florian zog Bilanz und Manfred Koinegg wurde zum neuen Kommandantenstellvertreter gewählt.

 

Am 08. Jänner 2022 fand die ordentliche Wehr- und Wahlversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Groß St. Florian unter den aktuellen Coronaauflagen statt. Der Kommandant HBI DI Dr. Dieter Messner konnte trotzdem zahlreich erschiene Ehrengäste begrüßen. Volksanwalt Werner Amon, MBA, Vizebürgermeister Maria Kögel und Werner Reiterer, Gemeindekassier Franz Nebel und Gemeinderat Moritz Purr. Seitens des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg konnte er unseren Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Josef Gaich und unseren Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Wolfgang Fellner begrüßen. Es erfolgte der Gruß an unsere Ehrendienstgrade und die gesamte Mannschaft.

 

Im Anschluss wurde eine Trauerminute der in den vergangenen zwei Jahren Verstorbenen EABI Gerhard Messner und EHBM Franz Fartek abgehalten.

 

Eindrucksvoll wurde die Leistungsbilanz präsentiert. Die FF Groß St. Florian musste im Berichtszeitraum, vom 1. 01. 2021 bis 31. 12. 2021 zu insgesamt 147 Brand- sowie technischen Einsätzen mit insgesamt 1.141 Einsatzstunden ausrücken. Im vergangenen Berichtsjahr wurden 4.189 freiwillige unentgeltliche Stunden von den Frauen und Männern unserer Feuerwehr für Einsätze, Übungen, Verwaltung sowie Veranstaltungen, erbracht. Neben den Berichten des Kommandanten HBI DI Dr. Dieter Messner und Schriftführer OLM Moritz Purr, über die zahlreichen Ereignisse im vergangenen Jahr wurden auch die Tätigkeitsberichte der einzelnen Sonderbeauftragten sowie der ausführliche Kassabericht von Kassier LM Gernot Steinbauer vorgestellt.

 

Nach dem Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2021 versuchte das Kommando einen Ausblick auf 2022 zu geben. Auf Grund der immer noch anhaltenden Coronapandemie ist es schwierig einen Veranstaltungs- und Übungsplan festzulegen. HBI DI Dr. Dieter Messner bittet die Mannschaft diesbezüglich flexibel zu bleiben, um auch kurzfristig Aktivitäten durchführen zu können.

 

Der Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr bietet auch den idealen Rahmen um verdiente Kameradinnen und Kameraden zu befördern oder für ihre Leistungen zu ehren. Angelobt wurden JFM Felix Amon, JFM Tobias Edler, JFM Tobias Koinegg und JFM Anna Resch und erhielten das Zertifikat über die positive Absolvierung der Grundausbildung.

OFM Mario Resch wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und OFM Bernhard Reinbacher erhielt das Zertifikat für die erfolgreiche Absolvierung des Gruppenkommandantenlehrgangs „Führen I“.

 

Die Medaille für 25- jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr und Rettungswesens wurde an LM Christian Kneissl, OLM Anton Stoisser, BM Ing. Georg Poprask und OBI Gerald Legenstein verliehen.

 

Die Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr und Rettungswesens wurde an HLM d.F. Christian Kager und HLM Andreas Kager verliehen.

 

Die Medaille für 60-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr und Rettungswesens erhielt ELM Alois Dengg.

 

Das Verdienstzeichen 3. Stufe vom Landesfeuerwehrverband Steiermark wurde an HLM d. F. Rene Schneebacher und das Verdienstkreuz in Bronze vom Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg an OFM Bernhard Reinbacher und OFM Marcel Wechtitsch verliehen. Das Verdienstkreuz in Silber des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsbergs durfte HBI DI Dr. Dieter Messner in Empfang nehmen.

 

Wir gratulieren allen Ausgezeichneten sehr herzlich!

 

Im Anschluss an die Wehrversammlung wurde die alle 5 Jahre notwendige Neuwahl des Kommandos unter dem Wahlvorsitzenden ABI Wolfgang Fellner abgehalten. Der Wahl zum Kommandanten stellte sich der bisherige HBI DI Dr. Dieter Messner und zum Kommandanten-Stellvertreter LM Manfred Koinegg. Beide wurden in ihrem Amt mit großer Mehrheit bestätigt. Dieses erfreuliche Ergebnis zeugt von der hervorragenden Zusammenarbeit innerhalb der FF Groß St. Florian, wo die Kameradschaft gelebt wird und einen sehr hohen Stellenwert besitzt.

 

Auch OBR Sepp Gaich und ABI Wolfgang Fellner erwähnten in ihren Grußworten die hohe Einsatzbereitschaft und den guten Zusammenhalt unserer Feuerwehr, dankten dem scheidenden OBI Gerald Legenstein und gratulierten dem neuen Führungsteam.

 

In ihren Ansprachen bedankten sich die Ehrengäste für den Einsatz der Wehr und der eingesetzten Freizeit der Kameradinnen und Kameraden. Insbesondere wurde jedoch auch auf das breite Einsatzspektrum der Einsatzorganisation Feuerwehr eingegangen, welches für jede Wehr eine große Herausforderung darstellt.

 

Der Abschluss der Wehr- und Wahlversammlung ging diesmal ohne einen gemütlichen Ausklang zu Ende, allerdings mit viel Zuversicht und Freude für das kommende Jahr.

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann