Gereinigter Horst für unsere Störche

 

Passanten und Anrainern ist es aufgefallen, dass der Horst von den Störchen nicht mehr angeflogen wird. Wir nahmen deswegen Kontakt mit Helmut Rosenthaler von der Storchenstation Steiermark auf. Auf seine Empfehlung hin haben wir den Horst gereinigt und mit frischem Heu belegt. Jetzt hoffen wir, dass die Störche den Horst wieder anfliegen.

mehr dazu

 

Dach undicht!

 

Am 12.06.2024 wurden wir um 08:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung nach St. Martin alarmiert. Es ging darum ein weiteres Dach, dass durch das letzte Unwetter beschädigt wurde, abzudecken. Mit Hilfe unseres LKWA-Krans konnten zwei Kameraden das undichte Dach wieder dicht bekommen. Nach 2 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

mehr dazu

 

LKW drohte abzurutschen!

 

Am 11.06.2024 wurden wir um 10:27 zu einer LKW Bergung in die Glashüttenstraße Richtung Trahütten nachalarmiert. Ein LKW-Fahrer kam auf einer Seitenstraße auf das Bankett und drohte umzustürzen. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir zuerst die Hinterachse und anschließend die Vorderachse wieder auf die Straße stellen. Die größte Herausforderung war der Platz für das Absichern unseres LKWA-Krans.

mehr dazu

 

Unwetter Einsätze in Dietmannsdorf und St. Martin i. Sulmtal

 

Am 07.06.2024 wurden wir um 16:28 zur Hilfeleistung nach Unwetterschäden nach Dietmannsdorf alarmiert. Bei dem Unwetter, das über die Süd-Weststeiermark zog, wurden einige Dächer vom Hagel schwer beschädigt. Unsere Aufgabe war es, mit Hilfe unseres LKWA-Krans die Dächer mit Planen zu bedecken.

mehr dazu

Gasaustritt bei Trafo

Am 07.06.2024 wurden wir um 16:52, gemeinsam mit der FF Michlgleinz, zu einem Gasaustritt mit verletzter Person alarmiert. Ein Mitarbeiter der Energie Steiermark führte eine manuelle Schalthandlung, in das Energieübertragungssystem, aus. In seltenen Einzelfällen kann im Fehlerfall im Inneren des Produkts ein zündfähiges Gasgemisch entstehen. Durch Schalthandlungen kann in diesem Zustand im Inneren des Produkts ein Brand entstehen oder eine Explosion ausgelöst werden.

mehr dazu

Kindergartenräumungsübung

 

Für den 07.06.2024 organisierte die FF Michlgleinz unter HBI René Hofer, im Kindergarten und der Kinderkrippe Unterbergla eine Räumungsübung. Übungsannahme war ein Küchenbrand im Kindergarten mit 6 vermissten Personen, darunter 3 Kinder. Unsere Aufgabe bestand darin, eine Zubringleitung zu legen und einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung einzusetzen.

mehr dazu

Heißausbildung für unsere Atemschutzgeräteträger

 

Im Fokus der Heißausbildung des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark steht die Weiterbildung der AtemschutzgeräteträgerInnen. Für diese Sonderausbildung gibt es einige Übungscontainer in der FWZS in Lebring, die mit Gas und mit Feststoffen befeuert werden können. Am 25.05.2024 nahmen Dieter Messner, Philipp Dengg, Marcel Wechtitisch und Georg Poprask bei der „Heißausbildung“ an der FWZS in Lebring teil.

mehr dazu

 

Lenker und Beifahrer schwer verletzt!

 

Am 24.05.2024 rückten wir, im Rahmen unserer Sanitätsübung, zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen aus. Ein PKW-Lenker kam auf Grund der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kam seitlich in einer Koje des Bauhofes zu stehen. Beim Eintreffen am Unfallort ging es vor allem darum die schwer verletzten Personen zu versorgen und sie aus dem Fahrzeug zu befreien. Zwei Sanitäterinnen versuchten die verletzten Personen zu beruhigen und die Wunden zu versorgen.

mehr dazu

PKW im Graben

 

Am 21. Mai 2024 wurden wir um 07:27 zu einer PKW Bergung zu einem nach Prarath nachalarmiert. Ein PKW Lenker kam auf der nassen Fahrbahn von der Straße ab und landete im Graben. Bei unserem Eintreffen war die FF Prarath bereits vor Ort. Unsere Aufgabe bestand darin, den PKW aus dem Graben zu bergen. Dafür musste die Straße kurzzeitig abgesperrt werden.

mehr dazu

70 Jahre im Dienste der Feuerwehr

 

Am 15.05.2024 überreichten wir unseren EOBI Johann Ninaus das Ehrenzeichen für 70 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens. Johann Ninaus trat am 6.1. 1954 der Freiwilligen Feuerwehr Groß St. Florian bei und wurde bereits 1966 zum Kommandant Stellvertreter unserer Feuerwehr. Diese Funktion führte er bis 1982 mit viel Engagement und Begeisterung aus. Ehren-, Verdienst- und Leistungsabzeichen die er erhielt würdigen nicht nur sein Engagement, ehrenamtlich und freiwillig tätig zu sein, sondern machen seine Leistungen für die Öffentlichkeit sichtbar und verständlich.

mehr dazu

PKW landete auf Bahngleis

 

Am 08. Mai 2024 wurden wir um 21:38 zu einem Verkehrsunfall nach Prarath nachalarmiert. Ein PKW Lenker kam auf dem Bahnübergang bei Tondach Gleinstätten ins Schleudern und schlitterte danach über eine Werkszufahrt auf die Bahngleise. Bei unserem Eintreffen waren die FF Prarath und die Polizei bereits vor Ort.

mehr dazu

Florianisonntag in Groß St. Florian

 

Am 05. Mai fand der traditionelle Florianisonntag mit Kirchgang und Pfarrfest in Groß St. Florian statt. Eine Vielzahl an Feuerwehrkameradinnen und Kameraden erwiesen ihrem Schutzpatron den Heiligen Florian die Ehre. Alle BesucherInnen konnten aus einem vielseitigen kulinarischen Angebot wählen.

mehr dazu

PKW landet mit Heck im Bach

 

Am 1. Mai 2024 wurden wir um 19:54 zur technischen Hilfeleistung nach Michlgleinz alarmiert. Ein PKW-Lenker kam in einer Kurve ins Schleudern und landete im angrenzenden Straßengraben. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir das Fahrzeug bergen. Während der Bergung mussten wir die Straße kurzzeitig absperren. Zum Glück blieben alle Insassen unverletzt.

 mehr dazu

Ein Maibaum für die Marktgemeinde

 

Während unserer Vorbereitungsarbeiten für die Sicherheitstage haben wir auch den Maibaum für die Marktgemeinde Groß St. Florian aufgestellt. Der Maibaum wurde in diesem Jahr von Alois Steinbauer gespendet. Einen herzlichen Dank an den Sponsor und die Kameraden, die den Maibaum auch heuer wieder aufwendig geschnitzt und verziert haben.

mehr dazu

 

BMA-Alarm im Kastanienhof

 

Am 29.04.2024 wurden wir, um 19:16 Uhr, mittels Sirene zu einem B06-MBA-Alarm im Pflegeheim Kastanienhof alarmiert. Wie es sich herausstellte handelte es sich um einen Täuschungsalarm. Zur Sicherheit wurde das gesamte Gebäude überprüft und anschließend Entwarnung gegeben.

mehr dazu

 

Blackout, Hochwasser und Sicherheitstage in Groß St. Florian

 

Am 27. April 2024 war es endlich so weit, nach monatelanger Organisation und Planung konnten wir gemeinsam mit dem Zivilschutzverband Steiermark, der Marktgemeinde Groß St. Florian und über 200 Einsatzkräften unseren Sicherheitstag abhalten. Die unzähligen ehrenamtlichen Stunden für die Vorbereitung, insbesondere unseres Hauptorganisators LM d.F. Mario Resch haben sich gelohnt.

mehr dazu

Verkehrsunfall mit zwei PKWs

 

Am 19.04.2024 wurden wir um 17:55 zu einem VU mit zwei PKWs, in die Florianerstraße, alarmiert. Ein von Deutschlandsberg kommender PKW-Lenker kam, aus ungeklärter Ursache, von der Fahrbahn ab, versuchte seinen PKW wieder zurück auf die Straße zu bringen und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Beim Eintreffen am Einsatzort waren Polizei und Rettung bereits vor Ort.

mehr dazu

Baum krachte auf PKW

 

Am 12.04.2024 fand unsere Monatsübung im April statt. Dabei ging es darum zwei Übungsszenarien abzuarbeiten. Diesmal stand ein nicht alltägliches und anspruchsvolles Szenario aus dem Technikbreich am Programm. Es galt eine Person aus einem überschlagenen PKW zu befreien, die zusätzlich durch einen umgestürzten Baum verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Zeitgleich ging es darum einen Kellerbrand zu bekämpfen. Hier kam erschwerend, zu dem stark verrauchten Keller, hinzu, dass eine Person vermisst wurde und sich unsachgemäß gelagerte Gasflaschen im Keller befanden.

mehr dazu

 

Kellerbrand in Krottendorf

 

Am 30.03.2024 wurden wir um 16:46 zu einem Kellerbrand in Krottendorf alarmiert. Aus unbekannter Ursache brach im Heizungsraum ein Feuer aus. Die Besitzer versuchten das Feuer, mit dem Feuerlöscher, selbst zu löschen. Sie konnten es soweit besänftigen, dass wir mit unserem AGT-Trupp den Brand rasch vollständig löschen konnten.

mehr dazu