Die Serie der PKW – Bergungen geht weiter...

 

Nach einem Trafobrand am 30. August in Vochera, einem Brand in einer Lagerhalle in Graschuh am 04.09. wurden wir am 06.09.2019 erneut mittels Sirene zu einer PKW-Bergung alarmiert. In Petzelsdorf kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

Der Lenker blieb zum Glück unverletzt. Nach Absicherung der Einsatzstelle konnten wir das Fahrzeug mit unserem LKWA-Kran bergen.

 

Einsatzleiter: OBI Ing. Georg Poprask

Eingesetzt waren: LFBA und LKWA-Kran

Bericht: LM d. V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Erneute PKW-Bergung

 

Am 22.08.2019 wurden wir um 17:37 mittels Sirene zu einer PKW-Bergung alarmiert. Ein Kamerad der FF Deutschlandsberg, der gerade auf dem Heimweg war, kam zum Unfall, leistete Erste Hilfe und alarmierte die Feuerwehr. Eine Frau kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Das Rote Kreuz versorgte die Verunfallte und wir konnten den PKW mit unserem LKWA-Kran bergen.

 

Einsatzleiter: OBI Ing. Georg Poprask

Eingesetzt waren: LFBA und LKWA-Kran

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann, OFM Bernhard Reinbacher

 

Nächtlicher Einsatz

 

 

Am 11.08.2019 wurden wir um 01:22 zu einer PKW-Bergung alarmiert. Mit Hilfe unseres LKWA-Kran konnten wir den PKW rasch bergen.

 

PKW im Graben

 

Am 2.8.2019 wurden wir um 14:37 mittels Sirene zu einer PKW-Bergung gerufen. Ein PKW kam von der Straße ab und landete in der angrenzenden Wiese. Diesmal wurden keine technischen Hilfmittel benötigt um das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu bekommen. Mit vereinten Kräften wurde der PKW aus der Wiese geborgen.

 

Eingestzt waren: TLFA und LKWA-Kran

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

PKW landete im Acker

 

Am 29.07.2019 wurden wir um 07:54 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW-Lenker ist von der Landesstraße L601 abgekommen und bei Lebing im Acker gelandet. Die verletzte Person wurde von der Rettung versorgt. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir das Fahrzeug bergen. Im Anschluss haben wir die Straße mit unsrem TLFA gewaschen.

 

Einsatzleiter: OLM DI (FH) Moritz Purr

Eingesetzt waren: LFBA, TLFA, LKWA-Kran und 2 Löschgruppen

Bericht: OLM DI (FH) Moritz Purr, LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Verkehrsunfall bei Bahnübergang

 

Am 28. 07.2019 wurden wir um 10:13 mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Eine Autolenkerin, vom Ortszentrum Groß St. Florian kommend, ist unmittelbar vor der Bahnübersetzung von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Grenzstein und die Signalanlage touchiert. Bei der Kollision wurde das rechte Rad abgerissen. Das Fahrzeug kam auf dem Bahnübergang zum Liegen. Ersthelfer versorgten die verunfallte Person. Ebenso wurde das Fahrzeug wurde von den Ersthelfern mittels Traktor und Stapler (Tischlerei Hofer Türen) von den Gleisen geschleppt. Wir übernahmen die Absperrung der Unfallstelle und die weitere Versorgung der verunfallten Person bis die Rettung eintraf. Nachdem die Polizei die Unfallstelle freigegeben hatte wurden die restlichen Autoteile entfernt und die Straße gereinigt. Ein Einsatzleiter der GKB überprüfte die Signalanlage.

 

Einsatzleiter: OBI Ing. Georg Poprask

Eingesetzt waren: LFBA, TLFA und 2 Löschgruppen

Bericht: OBI Ing. Georg Poprask, LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Verkehrsunfall forderte unseren Einsatz

 

Am 12.7.2019 wurden wir um 19:32 mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Der Lenker war von Gleinstätten Richtung Groß St. Florian unterwegs. Nach der Bahnübersetzung kam das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stürzte in den Graben. Dabei wurde eine Person verletzt. Nach Absicherung der Einsatzstelle wurde der Brandschutz aufgebaut. Mit unserem LKWA-Kran wurde das Fahrzeug geborgen.

 

Eingesetzt waren: LFBA, TLFA, LKWA-Kran sowie Einsatzkräfte der Polizei und der Rettung.

Bericht: OLM d.F. Rene Schneebacher, LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Verkehrsunfall auf der L601

 

Am 08.07.2019 wurden wir um 7:17 Uhr mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall auf der L601, Krottendorf Höhe Stegmühlweg alarmiert. In das Unfallgeschehen waren zwei PKW und ein Traktor involviert. Unsere erste Aufgabe bestand darin die Unfallstelle abzusichern und den Brandschutz aufzubauen. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir die beiden PKW`s bergen und im Anschluss den Transporter auf das Abschleppfahrzeug verladen.

 

Einsatzleiter: OLM DI (FH) Moritz Purr

Eingesetzt waren: 2 Löschgruppen, LKWA-Kran und LFBA, weiters waren Polizei und Rotes Kreuz vor Ort.

Bericht: OLM DI (FH) Moritz Purr, LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Hagel, Sturmschäden und Überflutungen

 

Am 06.07.2019 wurden wir nach Ausbruch einer massiven Gewitterzelle zu zwei Einsätzen gerufen. Auspumparbeiten, Dachdeckarbeiten und diverse Räumungsarbeiten warteten darauf abgearbeitet zu werden.

Von der Seite der Betroffenen ergeht ein großer Dank an die Kameradinnen und Kameraden der FF Groß St. Florian für ihren unermütlichen Einsatz!

 

Eingesetzt waren: LFBA, TLFA und LKWA-Kran

 

PKW in Graben

 

Am 28. Juni 2019 wurden wir um 20:45 zu einer PKW Bergung alarmiert. Nachdem wir bereits seit den frühen Vormittagsstunden mit den Aufbauarbeiten für unseren Fetzenmarkt am 29. Juni 2019, in brütender Hitze beschäftigt waren, wurden wir am Abend zur Unterstützung der FF Wettmannstätten gerufen. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir das Fahrzeug bergen. Verletzt wurde niemand.

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Sirenenalarm Verkehrsunfall

 

Am 22.6.2019 wurden wir um 10.50 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Mit unserem LKWA-Kran konnten wir das Fahrzeug bergen. Polizei und Rettung waren auch vor Ort. Eine Frau wurde bei diesem Unfall leicht verletzt.

 

Eingesetzt waren: LFBA, LKWA-Kran

Knicklader in Wassergrube

 

Am 5. April 2019 wurden wir um 10:29 zu einer Technischen Hilfeleistung zur FF Rassach hinzualarmiert. Im Löschgebiet der FF Rassach hat sich ein Knicklader auf einem abschüssigen Gelände verselbstständigt und ist eine Wassergrube gefallen. Mit Hilfe unseres LKWA-Krans konnte der Knicklader geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

 

Eingesetzt waren: LKWA-Kran und LFBA (FF Groß St. Florian)

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann, LM Manfred Koinegg

 

Bagger drohte ins Haus zu rutschen

 

Am 26.3.2019 wurden wir um 16:45 zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Ein neun Tonnen schwerer Bagger rutschte bei einer Böschung ab und drohte auf die Garage eines Hauses zu stürzen. Das konnte mittels Seilwinde und Greifzug verhindert werden. Auf Grund des unwegsamen Geländes war eine direkte Zufahrt mit unsrem LKWA-Kran nicht möglich. Einsatzleiter HBI DI Dr. Dieter Messner entschied die Bergung mittels Greifzug und Seilwinde vom LKWA-Kran durchzuführen.

Nach 2 Stunden, inklusive der Gerätereinigung konnte der Einsatz beendet werden.

 

Eingesetzt waren: TLFA, LFBA und LKWA-Kran

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

BMA – Alarm

 

Am 19.03.2019 wurden wir mittels Sirene um 7:17 Uhr zu einem Brandmeldeanagenalarm zur LEO Möbeldesign alarmiert. Es handelte sich um einen Kleinbrand im Holzschredder. Mit HD-Rohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Im Anschluss wurden die Schredder-Maschine und ihre Umgebung noch mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht.

 

Einsatzleiter: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: TLFA mit einer Löschgruppe

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann, OLM DI (FH) Moritz Purr

 

Zimmerbrand in Groß St. Florian

 

Am 15. März 2019 wurden wir um 14:50 Uhr gemeinsam mit der FF Tanzelsdorf zu einem Zimmerbrand alarmiert. Umgehend rückten TLFA und LFBA der FF Groß St. Florian und TLF und MTF mit TSA der FF Tanzelsdorf zum Einsatzort aus. Parallel dazu wurde das Rote Kreuz genauso wie die Exekutive alarmiert.

 

Beim Eintreffen konnte umgehend geklärt werden, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden. Ein Atemschutztrupp nahm den Erstangriff im Erdgeschoss mittels HD-Rohr vor. Im Schlafzimmer entstand ein Brand, welcher in weiterer Folge auf das Bett sowie die Decke übergriff. Da die Türe geschlossen war, konnte sich der Brand nicht ausbreiten.

 

Der Atemschutztrupp löschte den Brand und entsorgte die Matratze. Das Bett wurde entfernt, da hier noch einige Hitzeentwicklung mittels Wärmebildkamera messbar war. Mittels Überdruckbelüftung wurde das Brandobjekt rauchfrei gemacht. Ein zweiter Atemschutztrupp übernahm die Nachlöscharbeiten und kontrollierte auf mögliche Glutnester.

 

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz für die FF Groß St. Florian und die FF Tanzelsdorf beendet. Die Brandursache war zu diesem Zeitpunkt noch nicht geklärt.

 

Einsatzleiter: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren (FF Groß St. Florian): TLFA, LFB und MTF

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

PKW Bergung im Ortszentrum Groß St. Florian

 

Am 9.3.2019 wurden wir um 11:19 zu einer Fahrzeugbergung im Ortskern Groß St. Florian alarmiert. Auf Grund eines Zusammenstoßes kam ein Mopedauto auf der L601 zum Erliegen. Das Fahrzeug wurde von uns auf den angrenzenden Parkplatz überstellt und die Durchfahrt durch Groß St. Florian war wieder ungehindert möglich.

 

Eingesetzt waren: LFBA und LKWA-Kran

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann, OLM DI Moritz Purr

 

Sirenenalarm - Feuerwehrmuseum

 

Am Sonntag, 3. März 2019, 23:43 Uhr und am 4. März 2019, 0:24, löste die automatische Brandmeldezentrale des Steirischen Feuerwehrmuseums aus. Die Feuerwehr Groß St. Florian wurde daraufhin alarmiert.

Bei der Erkundung am Einsatzort konnte durch den Einsatzleiter schnell Entwarnung gegeben werden. Im Erdgeschoss des Museums löste ein defekter Rauchmelder den Alarm aus. Zur Sicherheit wurde aber das gesamte Gebäude überprüft und im Anschluss die Brandmeldeanlage zurückgesetzt. Der defekte Melder wurde mittlerweile ausgetauscht. Das Team des Steirischen Feuerwehrmuseums dankt allen Kameradinnen und Kameraden der FF Groß St. Florian für den nächtlichen Einsatz.

 

EL: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: 2 Löschgruppen mit TLF und LFB

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann, OLM DI (FH) Moritz Purr

 

Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen

 

Am 24.1.2019 wurden wir um12:57 mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen auf der L601, Richtung Gussendorf, alarmiert. Polizei und Rettung waren bereits vor Ort. Wir haben die Unfallstelle weiter abgesichert, den Brandschutz aufgebaut und ein Fahrzeug mit unserem LKWA-Kran geborgen.

 

Eeinsatzleiter: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: LFBA, TLFA und LKWA-Kran

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Schnee und Eis – PKW landete im Graben

 

Am 23.1.2019 landete im Morgenverkehr ein PKW, auf der L601 bei der Ortsausfahrt Groß St. Florian Richtung Gussendorf, im Straßengraben. Wir sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und konnten das Fahrzeug mit unserem LKWA-Kran bergen.

 

Einsatzleiter: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: LFBA und MTF

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

KHD-Einsatz – Befreiung von Schneelasten

 

Seit Freitagabend sind Alois Steinbauer und Manfred Koinegg mit unserem LKWA-Kran im Bereich Bad Aussee und Altaussee im Einsatz. Am 12.01.2019 folgten Franz Stoiser und Moritz Purr zur Unterstützung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin bei der Schneeräumung von Dächern, die durch einen Statiker mit akuter Einsturzgefahr beurteilt wurde, Dächer präventiv von ihren Lasten zu befreien.

Dabei sind die Feuerwehren massiv gefordert. Durch den erneuten Niederschlag, der temperaturbedingt feuchter geworden ist, erschweren die Einsätze.

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann