Kindergartenräumungsübung

 

Für den 07.06.2024 organisierte die FF Michlgleinz unter HBI René Hofer, im Kindergarten und der Kinderkrippe Unterbergla eine Räumungsübung. Übungsannahme war ein Küchenbrand im Kindergarten mit 6 vermissten Personen, darunter 3 Kinder. Unsere Aufgabe bestand darin, eine Zubringleitung zu legen und einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung einzusetzen. Der Atemschutztrupp der FF Michlgleinz hatte den Auftrag die vermissten Personen zu suchen und zu retten. Die Kinderkrippe wurde währenddessen geräumt. Im Anschluss durften die Kinder noch Feuerlöscher ausprobieren und das HD-Strahlrohr testen. Es war eine sehr gut organisierte und gelungene Übung.

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Heißausbildung für unsere Atemschutzgeräteträger

 

Im Fokus der Heißausbildung des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark steht die Weiterbildung der AtemschutzgeräteträgerInnen. Für diese Sonderausbildung gibt es einige Übungscontainer in der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring, die mit Gas und mit Feststoffen befeuert werden können. Am 25.05.2024 nahmen Dieter Messner, Philipp Dengg, Marcel Wechtitisch und Georg Poprask bei der „Heißausbildung“ an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring teil.

 

Mit dieser Fortbildung im Bereich des Atemschutzes konnten sie ihr bereits erlerntes Wissen festigen und erweitern. Wie bei einem echten Brand mit hohen Temperaturen und Menschenrettung, wurden so realitätsnahe Erfahrungen gesammelt.

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Lenker und Beifahrer schwer verletzt!

 

Am 24.05.2024 rückten wir, im Rahmen unserer Sanitätsübung, zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen aus. Ein PKW-Lenker kam auf Grund der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kam seitlich in einer Koje des Bauhofes zu stehen. Beim Eintreffen am Unfallort ging es vor allem darum die schwer verletzten Personen zu versorgen und sie aus dem Fahrzeug zu befreien. Zwei Sanitäterinnen versuchten die verletzten Personen zu beruhigen und die Wunden zu versorgen. Über die Windschutzscheibe und das Heck des Fahrzeugs verschafften wir uns einen Zugang zu den Verunfallten. Beide Personen wurden vor Ort versorgt und der Rettung übergeben. Ein großer Dank ergeht an unsere Selina Koinegg für die Organisation und Vorbereitung, dieser sehr realistisch gestalteten Übung. DANKE allen Kameradinnen und Kameraden für die aktive Mitarbeit.

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Baum krachte auf PKW

 

Am 12.04.2024 fand unsere Monatsübung im April statt. Dabei ging es darum zwei Übungsszenarien abzuarbeiten. Diesmal stand ein nicht alltägliches und anspruchsvolles Szenario aus dem Technikbreich am Programm. Es galt eine Person aus einem überschlagenen PKW zu befreien, die zusätzlich durch einen umgestürzten Baum verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Zeitgleich ging es darum einen Kellerbrand zu bekämpfen. Hier kam erschwerend, zu dem stark verrauchten Keller, hinzu, dass eine Person vermisst wurde und sich unsachgemäß gelagerte Gasflaschen im Keller befanden.

 

Nachdem Eintreffen an der Einsatzstelle und Lageerkundigung wurde die Einsatzaufträge an die einzelnen Fahrzeuge verteilt, sodass nach kurzer Zeit alle notwendigen Maßnahmen gleichzeitig anlaufen konnten. Nach erfolgreicher Rettung der verunfallten und der vermissten Person wurde die beiden Einsatzszenarien nachbesprochen. Ein besonderer Dank ergeht an die beiden Übungsleiter Patrick und Rene Schneebacher und an die gesamte Familie für die zur Verfügungstellung des Übungsobjekts und die anschließende Verköstigung aller Kameradinnen und Kameraden.

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Menschenrettung aus Silo

 

Am Freitag, den 01.03.2024 fand die 2. Gesamtübung dieses Jahres statt. Als Übungsziel galt es, zwei verunfallte Personen aus einem Silo zu retten. Zuerst wurden die beiden Übungspuppen in den Silo, mittels Kranseilwinde, gebracht. Anschließend bereiteten sich drei Atemschutzgeräteträger vor, die verunfallten Personen aus dem Gefahrenbereich zu retten. Die verunfallten Personen wurden dann durch eine Seitenöffnung am Silo gerettet. Während der gesamten Übung wurden die Luftwerte mit einem Mehrgasmessgerät überprüft. Nach Rettung der Personen aus dem Silo kam noch unser Be- und Entlüftungsgerät zum Einsatz. Ein großer Dank ergeht an alle Kameradinnen und Kameraden die sich so zahlreich an der Übung beteiligt haben.

 

Übungsleiter: HLM DI (FH) Moritz Purr

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Vorbereitung für die Tunnel Grundausbildung

 

Einsätze in einem Tunnel stellen die Einsatzkräfte vor große Herausforderungen. Ein sicheres Vorgehen kann nur durch eine gute Vorbereitung und eine gute Ausbildung gewährleistet werden. Voraussetzung dafür sind neben einer hohen körperlichen Fitness, auch ein umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen um diese Aufgabe erfüllen zu können. Am 23.02.2024 trafen sich einige Kameraden um sich für die Tunnel Grundausbildung vorzubereiten. Dabei wurden vor allem die Funk- und Kommunikationsgrundlagen wiederholt und der Umgang mit diesen Geräten beübt. Ein besonderer Dank ergeht an die beiden Übungsleiter Bernhard und Georg Reinbacher, aber auch ein großer DANKE an alle Kameraden, für die unzähligen ehrenamtlichen Stunden, um sich auf den Ernstfall, für Menschen in Not, vorzubereiten.

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Menschenrettung aus LKW

 

Unsere Monatsübung im Februar befasst sich mit einer Menschenrettung aus einem LKW. Die Sicherungsmaßnahmen unterscheiden sich nur minimal zu denen bei Unfällen mit einem PKW. Die besonderen Herausforderungen sind die Schaffung eines Zugangs zum Verletzten, die Befreiungsmaßnahmen und die Rettung des Eingeklemmten, die sich, aufgrund der Höhe dieser Fahrzeuge, etwas komplexer gestalten. Neben unserer technischen Ausrüstung wurde dabei vor allem die Rettungsplattform aus unserem TLFA verwendet. Besonderes Augenmerk wurde bei dieser Übung auf eine möglichst patientenschonende Vorgangsweise gelegt. Die Übung wurde von unserem HBI DI Dr. Dieter Messner ausgearbeitet und überwacht. Ein großes DANKE an alle Kameradinnen und Kameraden für ihre Ausbildungsbereitschaft!

 

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Übung der Kranfahrer!

 

Am 13.01.2024 wurde eine spezielle Kranübung durchgeführt. Damit im Einsatz alles möglichst reibungslos funktioniert, ist viel Aufwand im Hintergrund notwendig. Um das Steuern des Krans zu festigen wurden unterschiedliche Geschicklichkeitsübungen durchgeführt, sowie das Aufnehmen des Bergekorbs beübt. Nachdem bei unseren Einsätzen die Bedingungen, wie Gelände und Wetter, nicht immer ideal sind wurde auch das Abstützen des Krans im Gefälle geübt. Ein Dank an alle Kameraden, die sich immer die Zeit nehmen, um auch an den Spezialübungen teilzunehmen.

 

Übungsleiter: HBI DI Dr. Dieter Messner

Bericht: OLM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann