PKW in Saubach

 

Am 14.7.2021 wurden wir um 11 Uhr mittels Sirene zu einem T03V-VU- mit verletzter Person alarmiert. Ein PKW-Lenker kam von der Straße ab und durchschlug die Leitschiene und landete im Saubach. Der Fahrzeuglenker konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde anschließend vom Roten Kreuz betreut und ins LKH gebracht. Wir sicherten die Unfallstelle ab und führten die Bergung des PKWs mit unserem LKWA-Kran durch. Durch das Austreten von Betriebsmitteln des Fahrzeugs wurde das Ölbindefahrzeug der FF Deutschlandsberg nachgefordert. Gemeinsam wurde eine Ölsperre im Saubach eingerichtet, das Öl gebunden und abschließend die Straße gereinigt. Nach 2 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

EL: OLM DI (FH) Moritz Purr

Eingesetzt waren: 3 Fahrzeuge der FF Groß St. Florian, 2 Fahrzeuge der FF Deutschlandsberg, Polizei, Rettung und die Straßenmeisterei

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Baum auf Stromleitung und abgedecktes Haus

 

Am 09. Juli 2021 wurden wir um 05:39 zu einer technischen Hilfeleistung nach Vochera alarmiert. Das Unwetter in der Nacht hat einen Baum zum Umsturz gebracht – dieser landete direkt auf einer Stromleitung. Die Unfallstelle wurde von uns abgesichert und die Energie Steiermark kontaktiert. Das Team der Energie Steiermark entfernte daraufhin den Baum.

 

Währenddessen kam eine Anrainerin auf uns zu, mit der Bitte ihr Hausdach abzudecken, das durch den Sturm teilweise beschädigt bzw. abgedeckt wurde. Mit einer Plane konnten wir den Schaden vorübergehend abdecken.

 

Eingesetzt waren: LKWA-Kran und LFBA

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

PKW gegen Moped

 

Am 25.6.2021 wurden wir um 11:57 mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall auf Höhe der Mariensäule in Groß St. Florian alarmiert. Ein PKW kollidierte mit einem Moped. Bei unserem Eintreffen war die Rettung bereits vor Ort und versorgte den schwer verletzten, aber ansprechbaren Mopedfahrer. Der PKW- Lenker stand unter Schock. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen mussten wir eine Totalsperre für den Verkehr einrichten und den Brandschutz aufbauen. Der Mopedfahrer wurde von der Rettung ins LKH gebracht. Nachdem die Verunfallten versorgt waren und die Polizei ihre Beweisaufnahme abgeschlossen hatte wurden die Fahrzeuge von der Straße entfernt und Ölbindearbeiten durchgeführt. Im Anschluss konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden und wir ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

EL: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: LFBA und TLFA

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Türöffnung in Petzelsdorf

 

Am 07.05.2021 wurden wir mittels Sirene zu einer Türöffnung in Petzelsdorf alarmiert. Die Polizei, die bereits vor Ort war, vermutete einen Unfall in einer Wohnung im Erdgeschoss des Gebäudes. Wir öffneten die Tür und konnten im Anschluss wieder ins Rüsthaus einrücken. Polizei und Rettung übernahmen das weitere Einsatzgeschehen.

 

EL: HBI DI Dr. Dieter Messner

Eingesetzt waren: LKWA-Kran und LFB

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

BMA-Alarm im Pflegeheim Kastanienhof

 

Am 28.04.2021 wurden wir um 07:36 zu einem BMA-Alarm im Kastanienhof alarmiert. Ausgelöst wurde der Alarm durch eine stärkere Rauchentwicklung in der Küche – Brand gab es keinen. Trotzdem wurden alle Räumlichkeiten überprüft. Im Anschluss wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und wir konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

LKW rollte 100 Meter über einen Abhang

 

Am 09.04.2021 wurden wir um 10:02 Uhr zu einer LKW Bergung in Wetzelsdorf nachalarmiert. Der verunfallte LKW rollte – zum Glück ohne Fahrer – mehrere 100 Meter über einen Wiesenabhang in einen Wald und wurde von ein paar Bäumen am kompletten Absturz in den Graben gebremst. Durch die Lage des LKW an der Böschung und dem schweren Boden war die Seilwinde unseres LKWA-Krans alleine viel zu wenig. Die zusätzlich alarmierte FF Stainz rückte ebenfalls mit RLF & LKW mit 2 Seilwinden an. Mit vereinten Zugkräften 3er Seilwinden, Hebekissen und Greifzügen und oftmaligem Umbauen der Anschlagpunkte konnte der LKW schließlich auf den Waldweg gezogen werden. Die gesamte LKW Bergung gestaltete sich sehr mühsam und langwierig. Einsatzende: 18:30 Uhr.

 

EL: HBI Johann Goigner, FF Wetzelsdorf

Eingesetzt waren: FF Wetzelsdorf, FF St. Josef, FF Stainz und FF Groß St. Florian

Bildrechte: Johann Goigner

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Unbekannte entzündeten Osterfeuer!

 

Am 03.04.2021 wurden wir um 03:07 mittels Sirene zu einem Brand alarmiert. Unbekannte haben den Osterhaufen am alten Sportplatz angezündet. Am Einsatzort angekommen wurde entschieden eine Brandsicherheitswache aufzustellen und diese war mit dem TLFA bis in die frühen Morgenstunden vor Ort.

 

Eingesetzt waren: LKWA-Kran, TLFA und LFB

 

Ölspur bei Tankstelle

 

Am 13.2.2021 wurden wir um 10:20 Uhr zu Ölbindearbeiten im Markt alarmiert. Eine 80 Meter lange Ölspur zog sich von der Tankstelle weg Richtung Grawe und Richtung Sonnenstraße. Nach Abbinden der Ölspur mit dem Ölbindemittel konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken. Die Ursache für die Ölspur blieb unbekannt.

 

Eingesetzt waren: LFB und 5 Mann
Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

Nächtlicher Einsatz

 

Am 07.02.2021 wurden wir um 0 Uhr 16 zu einer Klein-LKW Bergung nach Preding nachalarmiert. Der Lenker kam beim Reversieren von der Fahrbahn ab und blieb mit der Hinterachse im Graben hängen. Bei unserem Eintreffen war der LKW bereits durch die Seilwinde der FF Preding gesichert. Mit unserem LKWA-Kran und der Seilwinde der FF Preding konnten wir das Fahrzeug bergen.

 

EL: HLM Christian Walter, FF Preding

Eingesetzt waren: LKWA-Kran und LFBA FF Groß St. Florian, FF Preding, Polizei

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann

 

PKW landet im Graben

 

Am 15.01.2021 wurden wir um 9:42 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach Gussendorf nachalarmiert. Die Fahrzeuglenkerin kam aus unerklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam im Graben zum Stehen. Die FF Gussendorf übernahm die Absicherung und wir stellten das Fahrzeug mit unserem LKWA-Kran auf das Auto eines Abschleppunternehmens gestellt. Nach einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

EL: FF Gussendorf

Eingesetzt waren: LKWA-Kran und LFBA

Bericht: LM d.V. Mag. Katrin Knaß-Roßmann